Trocknungstechnik

für Industrie, Landwirtschaft und Gewerbe
Blockheizkraftwerk, Seitenansicht

Trocknungstechnik

Gemeinsam mit Ihnen, dem Kunden, stimmen wir die notwendige und mögliche Trocknung ab und geben Auskunft darüber, welche Trocknungstechnik dafür am besten passt. So vielfältig wie unsere Kunden sind auch unsere Produkte - denn jede Trocknungsanlage ist anders.

Wir bieten die Wahlmöglichkeit zwischen Entfeuchter oder Warmlufterzeuger - oftmals ist auch eine Kombination aus beiden Systemen das Richtige!

Sie suchen nach einer Speziallösung?

In vielen Bereichen bieten wir schlüsselfertige Systeme. Unser Know-How und Erfahrung ermöglicht es uns aber auch, auf individuelle Wünsche einzugehen. Zögern Sie nicht, uns diesbezüglich zu kontaktieren! 

Heu auf weissem Hintergrund

Prospekt - Trocknungstechnik

Heutrocknung in der Box

Heutrocknung und Heubelüftung in der Heubox

Jede Heutrocknung ist anders und wird deshalb von uns individuell geplant. Die Berechnung der benötigten Boxengrundfläche ist dabei ein kleiner aber wichtiger Schritt.  Für beste Trocknungsergebnisse wird eine umfassende Beratung und Planung vor Ort durchgeführt.

Herz unserer Trocknung ist die Heubox. Wir berechnen die Rosthöhe passend auf die maximale Wasseraufnahme der Luft, wenn diese durch das Heu strömt. Weiter wird die Einblasdüse passend dazu berechnet. Dies gewährleistet eine sehr gleichmässige Luftverteilung in der Heubox und führt dadurch zu einer gleichmässigen Abtrocknung ohne Feuchtenester.

Heubelüftung mit Dachabsaugung

Der Bau einer Dachabsaugung für Heutrocknung ist hinsichtlich der Trocknungskosten sehr wirtschaftlich. Die Dachabsaugung versorgt bei Sonnenschein den Ventilator mit kostenloser Trocknungsluft – und das über Jahrzehnte. Zusätzlich zur Dachabsaugung empfehlen wir zur Überbrückung von Schlechtwetterperioden einen Luftentfeuchter oder eine alternative Wärmequelle.

Die von uns gebauten Warmluftheizungen die unter dem Namen LandriTherm vertrieben werden, wurden ursprünglich für Heutrocknungen entwickelt und eigenen sich daher ganz besonders hierfür.

200m2 Heuboxenfläche mit Höhenmarkierungen und Seitenrandabdeckungen.

Moderne Heutrocknung mit Luftentfeuchter und Dachabsaugung. Der Stall befindet sich direkt hinter der Heubox.

Rundballentrocknung

Bodenkanaltrocknung

Der grösste Vorteil einer Bodenkanaltrocknung ist bei Ausführung in Beton die Befahrbarkeit. Die Errichtung der Rundballentrocknung kann im Eigenbau erfolgen. So kann auf der Trocknungsanlage mit ausreichend stabilem Unterbau diese mit einem Traktor oder Hoftrac befahren werden. Um grosse Wärmeverluste zu vermeiden, sollte der Kanal in isolierter Bauweise ausgeführt werden. Die LASCO Modulbauweise zeichnet sich durch die schnelle Inbetriebnahme, die niedrigen Anschaffungskosten und eine besonders gute Luftströmung aus. Die Blechkanalbauweise spricht für die einfache Funktion und Bauweise. So können bis zu zwei Ballen pro Loch getrocknet werden und die Anlage ist fix mit dem Unterboden verschraubt.

Rundballentrocknung Kombiflex

Das Kombi-Flex-System ist die Profi-Lösung für alle Heubetriebe, die auf eine schlagkräftige und schnelle Trocknung setzen! Über flexible Schläuche versorgt das Kombi-Flex-System den zweiten Rundballen mit frischer Trocknungsluft. 

Mit dem Kombi-Flex-System kann die Trocknungseffizienz im Vergleich zum Bodenkanalsystem um bis zu 30% gesteigert werden. Das Kombi-Flex-System ist stufenlos aufgebaut und kann einreihig wie auch zweireihig ausgeführt werden.

 

Rundballentrocknung Flex

Die Rundballentrocknung FLEX besteht grundsätzlich aus einem LASCO Hochleistungsventilator, einem Hauptschlauch und vielen Verteilerschläuchen. Die Verteilerschläuche werden an einem Verteilerring angebracht, welcher dann zwischen den Rundballen eingebracht wird. Eine gleichmässige Belüftung der Ballen ist dadurch absolut gewährleistet und das Handling wird auf ein Minimum reduziert. 

Die Rundballentrocknung FLEX kann innerhalb kürzester Zeit aufgebaut, als auch im Winter (nach Trocknungsabschluss) wieder rasch und komplett abgebaut werden. So kann im Winter die überdachte Trocknungsfläche anderweitig genutzt werden und verstellt keine grossen Flächen.

 

Hopfentrocknung

65°C Trocknungstemperatur eine Herausforderung?

Hopfen muss getrocknet werden um lagerfähig zu sein. Genau wie bei der Heutrocknung wird bei der Hopfentrocknung in Schichten getrocknet. Allerdings mit viel geringeren Schütthöhen und mit eigenen Etagen. Hopfen wird in einer sogenannten Hopfendarre getrocknet. Die Darre besteht aus 4 Etagen gefüllt mit Hopfen. Die oberste Etage ist am feuchtesten. Die unterste am trockensten. 

Der grosse Unterschied zu den wassergeführten Biomassegeräten ist die Tatsache, dass unsere Geräte ausschliesslich warme Luft ohne Umweg über Wasser produzieren und damit hocheffizient sind. Der direkte Weg über einen Luft-Wärmetauscher ermöglicht ausserdem viel höhere Ausblastemperaturen. Somit sind 65° realisierbar. 

Biogas / Abwärmenutzung

Heizregister und Wärmetauscher

Unsere Heizregister sind in den unterschiedlichsten Grössen erhältlich. Die Wärme kommt dabei oft aus der Abwärme von Biogasanlagen. Für Trocknungszwecke werden im Sommer auch normale Hackgutheizungen mit unseren Heizregistern verbunden.

Je nach Anlagengrösse wird der LASCO Hochleistungsventilator gewählt und mit einem dafür abgestimmten Heizregister verknüpft. Dies gewährleistet nicht nur eine ideale Wärmeabnahme sondern auch sehr gute Trocknungsergebnisse.

Hackgut- & Hackschnitzeltrocknung

Das Trocknen von Hackgut wird immer wichtiger

Waldfrisches Hackgut weist einen Wassergehalt von 40 – 60 % auf (grosse Unterschiede in der Feuchte zwischen Kern- und Splintholz). Der Heizwert bei frischem Waldhackgut liegt bei rund 2 kW/kg. Die Vorteile von trockenem Hackgut liegen auf der Hand:

  • Der Heizwert von frischem auf getrocknetes Hackgut kann doppelt so hoch sein
  • Dadurch reduziert man die benötigte Brennstoffmenge um das doppelte
  • Die Verbrennung läuft sauberer ab und man generiert weniger Asche
  • Das Gewicht beim Transport (Transportkosten) reduziert sich ebenfalls

fortschrittliche LASCO Kiemenblech-Technik

Mit dem LASCO Kiemenblech lässt sich so gut wie jedes Material trocknen.

Die Düsenöffnung ist klein. Dadurch entfällt das Problem mit dem Durchfallen des Trocknungsgutes in den Druckraum.

Auch kann der Düsenblechboden mittels geeigneter Unterkonstruktion befahrbar ausgestattet werden, was sich bei Hackgut-, Scheitholz-, Getreide-, Mais- und Teetrocknungen sehr bewährt hat.

Maistrocknung

hohe Einblastemperaturen durch Luft-Wärmetauscher

Mais kann mit verschiedenen Systemen getrocknet werden. Und auch die Trocknungstemperatur ist je nach Anforderung individuell und liegt zwischen 85° C und 130°C. Kalkuliert man eine durchschnittliche Einfuhrfeuchte von 30% Restfeuchte und trocknet auf 14% Restfeuchte herunter, werden für eine Tonne Mais zwischen 25-30 Liter Heizöl benötigt. Durch die Heizkosteneinsparung gegenüber fossilen Brennstoffen und nicht zuletzt aufgrund des Umweltgedankens, setzen immer mehr Landwirte auf eine hackgutbefeuerte Warmluftheizung. Der grosse Unterschied von LandriTherm Heizungen zu herkömmlichen Biomasseheizungen ist, dass warme Luft direkt über einen Luft-Wärmetauscher produziert wird und nicht wie üblich über das Trägermedium Wasser.

 

Maistrocknung mit einem LA750 Biomassewarmlufthofen.

Warmluftofen LA750 vor einem Mais-Trocknungsturm

Kontakt

Heim AG Heizsysteme
Wittenwilerstrasse 31
8355 Aadorf


Tel. 052 369 70 90
Fax 052 369 70 91

Öffnungszeiten
Mo 7.30 - 12.00 13.15 - 17.15
Di 7.30 - 12.00 13.15 - 17.15
Mi 7.30 - 12.00 13.15 - 17.15
Do 7.30 - 12.00 13.15 - 17.15
Fr 7.30 - 12.00 13.15 - 16.00

Sa Service-Hotline +41 52 369 70 90
So Service-Hotline +41 52 369 70 90